Write For Us

9. Jahrhundert: Wikinger – woher das Bluetooth-Symbol stammt #jahr100 #9 | MrWissen2go | Terra X

E-Commerce Solutions SEO Solutions Marketing Solutions
257 Aufrufe
Published
Im 9. Jahrhundert widmen wir uns vor allem bärtigen Männern, die in dieser Zeit Europa erobern und deren Mythos bis heute an nichts verloren hat: den Wikingern. Die sind kein einheitliches Volk, sondern verschiedene Völker aus der Gegend von Dänemark, Norwegen und Schweden. Sie haben sich zu losen Gruppen zusammengeschlossen haben und sind auf Beute, schnellen Reichtum und neue Siedlungsräume aus.
Die Weltbühne betreten sie im Juni 793 mit dem Überfall auf ein Kloster an der Nordostküste Englands. Der Angriff verschafft den Wikingern Prominenz und ihre ersten Erwähnungen in Schriftstücken aus der Zeit. Regelmäßig suchen sie nun weite Teile Westeuropas heim, vor allem England. Nachdem sie anfangs nur zum Plündern kommen, fangen sie ab etwa Mitte des 9. Jahrhunderts an, zu überwintern und sich anzusiedeln. Sie überrennen drei der angelsächsischen Königreiche, ehe sie im Süden auf einen unerwartet starken Gegner treffen. König Alfred von Wessex gelingt es, die Skandinavier 878 zu besiegen und sein Reich zu verteidigen. Alfred wird später als Herrscher aller Angelsachsen anerkannt und legt damit den Grundstein des englischen Königreichs.
Erfolgreich sind die Wikinger vor allem durch ihre Drachenboote, ihre berühmten Kriegsschiffe. Sie sind leicht, liegen flach im Wasser und können problemlos selbst durch Flüsse und nah an Küsten navigieren. Bevor das Opfer eines Angriffs zu den Waffen greifen kann, haben die Nordmänner bereits alles abgeräumt und sind wieder verschwunden. Die Wikinger entdecken aber auch Neuland. Der schwedische Wikinger Gardar Svavarsson entdeckt 875 auf einer seiner Seefahrten Island, und Erik der Rote erreicht ein Land, das keiner seiner Landsleute zuvor betreten hat und nennt es “grünes Land”, also “Grönland”. Eriks Sohn Leif und seine Männer betreten schließlich als erste Europäer Amerika und damit noch vor Kolumbus.
Mehr als 250 Jahre lang sind die Wikinger berühmt-berüchtigt. Dann endet ihre Zeit langsam aber sicher. Mit ihren erfolgreichen Raubzügen haben die Wikinger Reichtum und Wohlstand in die skandinavischen Regionen gebracht. Aber auch die Machtverhältnisse im übrigen Europa haben sich verändert: Auch dort weiß man inzwischen, wie man gute Schiffe baut, und man hat bewaffnete Reitertruppen etabliert, die schnell reagieren können, wenn in der Gegend ein Überfall passiert - das zusammen lässt den einmaligen Vorteil der Wikinger dahinschwinden.
Mirko Drotschmann alias MrWissen2go nimmt Euch mit auf diese Zeitreise ins 9. Jahrhundert!

Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.

Wissenschaftliche Beratung: Dr. Christian Scholl, Institut für Frühmittelalterforschung WWU Münster

Animationen: Nicolas de Leval Jezierski.

Auch spannend: Die ganze Doku "Große Völker: Die Wikinger": https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/terra-x-grosse-voelker-wikinger-kultur-geschichte-100.html#xtor=CS3-82

Abonnieren? Einfach hier klicken – https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow?sub_confirmation=1

Alle Filme und Infos zu Terra X gibt es hier – https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-82

Terra X bei Facebook – https://www.facebook.com/ZDFterraX

Terra X bei Instagram – https://www.instagram.com/terraX
Kategorien
Documentary
Du musst Dich Anmelden oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.
Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video